Tourismus

Digitale Technologien verändern die Art und Weise, wie wir reisen. Sie machen das Reisen bequemer, effizienter und intelligenter. Buchung, Anreise, Aufenthalt und Aktivitäten werden grundlegend durch die Digitalisierung optimiert. Sowohl für Reisende als auch für Unternehmen der Branche und Destinationen stehen maßgebende Veränderungen bevor. 

Ein zunehmender Anteil der Reisebuchung stammt aus dem Internet. Die Gründe dafür sind vielfältig, aber der Angebotsvergleich und Online-Bewertungen spielen unter anderem zentrale Rollen. Doch was wäre, wenn wir nicht allein auf die Bewertungen anderer Reisenden setzen müssen, sondern uns selbst einen Eindruck machen können, ohne wirklich physikalisch anwesend sein zu müssen? Durch 360-Grad-Touren, die durch Virtual-Reality-Anwendungen ermöglicht werden, können interessierte Nutzer und Nutzerinnen einen Rundumblick in Hotelbereiche wie das Zimmer, das Restaurant oder den Wellnessbereich werfen. Schon jetzt nutzen einige Anbieter und Anbieterinnen diese Art des digitalen Vorgeschmacks und profitieren von höheren Konversionsraten bei der Buchung.

Doch auch die An- und Abreise und der eigentliche Aufenthalt können durch digitale Tools unterstützt werden. So bieten bereits einige Airlines die Gepäckverfolgung durch Sensorik und zugehörige Apps an, die den Verlust der Habseligkeit und dadurch auch möglichen Reisestress vermindern. Weitere IoT-Anwendungen kommen in den Unterkünften zum Einsatz wie beispielsweise der elektronische Zimmerschlüssel am Smartphone zur Vereinfachung des Check-ins und die individuelle und ferngesteuerte Steuerung von Licht-, Heizungs- und Klimaanlagen per App. 

Über die Unterkünfte hinaus bietet die Digitalisierung vielfältige Vorteile für reisebezogene Aktivitäten. Moderne Destinationen verfügen zumeist über Plattformen und Apps, die zentrale Informationen über das Wetter, Restaurants, Aktivitäten, wichtige Nummern, Events und vieles weitere anbieten. Anstelle eines sperrigen Stadtplans können offline Karten integriert werden, die über Augmented Reality oder einfach durch Standortbestimmung Tipps zu relevanten Orten geben. Bei weiteren Fragen können Chatbots oder aber auch Roboter Auskunft geben und als Reisebegleiter der Zukunft auftreten. Entscheidend für den Erfolg dieser Angebote ist die Individualisierung der Vorschläge durch Big Data.  

In jedem Fall bereichern digitalen Technologien analoger Reisen und erweitern die Möglichkeiten des Services. Sie können das Reisen sicherer und einfacher machen und haben auch das Potenzial, Hürden für einzelne Personengruppen zu vermindern. Für Destinationen und alle dazugehörigen Akteure gilt es diese neu gewonnen Möglichkeiten zu nutzen und den digitalen Wandel mitzugestalten

Ziele: 

  • Einsatz digitaler Technologien in der Customer Journey von Reisenden 
  • Reisen bequemer, effizienter und sicherer machen 
  • Serviceerweiterung
  • Erschaffung digitaler Erlebnisse zur Ergänzung der analogen Realität (wie historische Rundgänge durch AR)
Scroll to Top