Drohnen

Urbane Straßen sind überlastet und dennoch müssen Pakete schnellstmöglich zugestellt werden. Viel weniger beansprucht ist der Luftweg. Doch gibt es demnächst wirklich Pakete per Drohne? Drohnen sind das Transportmittel der Zukunft. Die kleinen unbemannten Fluggeräte finden Einzug in immer mehr Lebensbereiche und so stellt sich auch die Frage nach Einsatzmöglichkeiten in der Logistik im urbanen Umfeld. 

Zumeist verfügen die auch genannten UAV (Unmanned Aerial Vehicle) über vier bis acht Propeller, GPS-Systeme und Kameras. Sie unterscheiden sich je nach Einsatzgebiet maßgeblich in ihrer Größe, Nutzlast und Reichweite. Während die meisten von ihnen von Menschen überwacht und gesteuert werden müssen, gibt es bereits einzelne komplexere Modelle, die von Computern gesteuert werden oder selbstständig vorgegebenen Anweisungen folgen können. 

Ziel des Einsatzes der Drohnen im Bereich der Logistik ist der schnelle Zugang zu schwer zugänglichen Orten und das Ausweichen auf den Luftraum aufgrund von zeitkritischer Ware. Beispiele für Einsatzgebiete in der Logistik sind Inventurdrohnen, Überwachungsdrohnen und Lieferdrohnen. Inventurdrohnen können dank ihrer Kamera Barcodes scannen und somit verlorene, beschädigte oder falsch einsortierte Ware finden oder leere Lagerplätze erkennen, um die Inventur in Lagern zu unterstützen. Relevant wird das besonders bei beengten und schwer zugänglichen Lagerbereichen wie der Regaloberseite. Überwachungsdrohnen können über den Bereich der Logistik hinaus Gelände überwachen und damit die Sicherheit erhöhen. Besondere Aufmerksamkeit erlangen jedoch die Liefer- und Transportdrohen, die je nach Nutzlast in Zukunft von kleinen Pakten bis zu schweren Ersatzteilen von A nach B bewegen und die Lieferung erheblich beschleunigen können. 

Obwohl die Vorteile des Transports per Drohne auf der Hand liegen, scheitert der Einsatz bislang vielerorts an gesetzlichen Vorgaben, da in erster Linie die Sicherheit für die Menschen gewährleistet werden muss. Dennoch, sobald die nötigen Tests durchlaufen sind und die Sicherheit für alle gegeben ist, werden die fliegenden Helfer auch die Logistik unterstützen können und vermutlich auch die Dauer und Art der Warenzustellung verändern. Denn neben der Lieferung in die beengte Stadt birgt die Lieferung per Drohne auch Vorteile für abgelegene ländliche Gebiete oder über den Seeweg getrennte Wohngebiete.

Ziele: 

  • Schnelle Lieferung zeitkritischer Ware 
  • Lieferung an schwer zugängliche Orte 
  • Entlastung der Straßen durch das partielle Ausweichen auf den Luftweg 
  • Unterstützung der Inventur in Lagern
  • Erhöhung der Sicherheit durch Überwachungsdrohnen
Scroll to Top